3. Herren : TV Jahn Königshardt 3 39:65 (6:23, 12:12, 11:18, 10:12)

Auch für unsere 3. Herrenmannschaft stand am gestrigen Sonntag ein weiteres Heimspiel auf dem Spielplan. Man hatte es mit der 3. Mannschaft vom TV Jahn Königshardt zu tun und die zahlreichen Zuschauer, die den Weg in die Halle trotz Schnee gefunden hatten, erwarteten ein spannendes Spiel.

 Zu Beginn agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe und keiner konnte sich so richtig absetzen. Im Laufe des Viertels gelang es den Gästen die Oberhand zu gewinnen, da sie ihre Angriffe konsequent durchspielten und sich so immer wieder freie Würfe erspielten und diese auch verwandeln konnten. Bei unseren Spielern war, besonders in der Offensive, irgendwie der Wurm drin, denn es wollte nichts so wirklich klappen. Zwar erarbeitete man sich immer wieder ordentliche Würfe, doch konnte man diese kaum verwandeln. So musste man abreißen lassen und die Gäste setzten sich allmählich deutlicher ab. Mit einem 17 Punkte Rückstand ging man in die erste Pause des Spiels.

 

Auch zu Beginn des 2. Spielabschnitt besserte sich die Leistung unserer Spieler nicht. Zwar verteidigte man ordentlich und ließ nur wenige einfache Würfe zu, doch konnte man sich im Angriff für die ordentlich Verteidigungsleistung nicht belohnen. Die herausgespielten Würfe wollten einfach nicht fallen. Nach 7 gespielten Minuten hatte man erst 2 magere Punkte erzielt, doch eine Auszeit, in der es etwas lauter wurde, sorgte dafür, dass unsere Spieler endlich aufwachten. Denn plötzlich agierte man wieder auf Augenhöhe mit den Gästen und so konnte man in den letzten drei Minuten des  Viertels 10 Punkte erzielen und das Viertel ausgeglichen gestalten.

 

Im 3. Spielabschnitt versuchte unsere Mannschaft die Gäste aus Oberhausen mit einer Zonenverteidigung aus dem Rhythmus zu bringen. Doch das misslang leider ziemlich. Die Gäste wussten mit dieser Umstellung umzugehen und so erspielten sie sich freie Würfe und konnten diese verwandeln. Wenigstens waren unsere Spieler jetzt im Angriff etwas aufgewacht, denn man braucht dieses Mal keine deutliche Auszeit, damit endlich Punkte erzielt werden konnten. Dennoch setzten sich die Gäste weiter ab, da die Zonenverteidigung, an diesem  Tag, überhaupt keinen Erfolg brachte.

 

Im 4. Viertel wechselte unser Team dann zurück auf die Mann Verteidigung, die deutlich besser funktionierte. Jetzt konnte unser Team das  Spiel wieder etwas offener gestalten und agierte in diesem Spielabschnitt wieder auf Augenhöhe mit den Gäste. Doch leider gelang es unseren Spielern nicht mehr den Rückstand zu verkürzen. Letztlich musste man sich doch deutlich mit 39:65 geschlagen.

 

Unsere Mannschaft startete zwar gut in die Partie, doch verlor relativ schnell den Faden und brauchte zu lange, um die bis dato gute Leistung wiederzufinden. Diese Zeit reichte den Gästen aus Oberhausen um sich einen Vorsprung zu erspielen und diesen clever zu verwalten. Letztlich fuhren sie als verdiente Sieger nach Hause.