U18 : TV Jahn Königshardt 44:50 (6:10, 11:11, 8:13, 19:16)

Am vergangenen Sonntag bestritt unsere U18 Mannschaft das letzte Heimspiel des Jahres. Man bekam es mit dem Team vom TV Jahn Königshardt zu tun und allen Beteiligten war klar, dass dies ein schweres und spannendes Spiel werden sollte, nachdem das Hinspiel erst in der doppelter Verlängerung entschieden wurde.

 

 Unser Team startete gut ins Spiel und konnte sofort im Angriff und auch in der Verteidigung Akzente setzen. Man verbuchte direkt die ersten Punkte des Spiels auch in der Defense machte man es den Gästen schwer Punkte zu erzielen. Doch nach einigen gespielten Minuten hatten sich auch die Gäste aus Oberhausen in die Partie gekämpft und so entwickelte sich das erwartet spannende Spiel. Zum Ende des Viertels schlich sich der allerdings der Fehlerteufel in die Verteidigung unserer Mannschaft und es gelang den Gästen sich die Führung zu erarbeiten. Mit einem knappen 4 Rückstand ging unser Team in die erste Pause des Spiels.

 

Im 2. Spielabschnitt konzentrierten sich beide Mannschaft vermehrt auf die Verteidigung, sodass es beiden Seiten zunächst schwer fiel Punkte zu erzielen. Im Laufe des Spielabschnitts fanden die Gäste schneller zurück zu ihrem Angriffsspiel und konnten sich mit einem 0:9 Lauf das erste Mal deutlicher absetzen. Nach einer Auszeit hatten sich unsere Spieler allerdings wieder gefangen und konnten diesen Lauf kontern und das Viertel doch noch ausgeglichen gestalten, doch der 4 Punkte Rückstand aus dem 1. Viertel blieb bestehen. So ging es in einem spannenden Spiel in die Halbzeitpause.

 

Nach dieser kam unser Mannschaft stark aus der Kabine zurück und zeigte den Gästen zu Beginn die Grenzen auf. Besonders in der Verteidigung war man jetzt in der Lage die Würfe zu verhindern und auch im Angriff lief der Ball und man erspielte sich Würfe, die dann auch verwandelt werden konnten. Mitte des Viertels hatte sich unser Team die Führung erarbeitet doch danach verlor man leider wieder den Faden. In der Verteidigung war man jetzt einen Schritt zu spät und auch im Angriff fehlte es plötzlich an Kreativität, was die Gäste nutzen konnten und so erkämpften sie sich die Führung zurück. Sie konnten das Viertel mit einem 0:11 Lauf beenden und sich wieder etwas absetzen. Konnte unsere Mannschaft sich von diesem Rückschlag noch einmal erholen?

 

Die Antwort darauf gaben unsere Spieler direkt von Beginn an und kämpften sich zurück ins Spiel. Es wurde hinter jedem Ball her gegangen und so gelang es den Rückstand wieder zu verkürzen. Die zahlreichen Zuschauer in der Halle sahen jetzt wieder das Spiel auf Augenhöhe und beide Seiten schenkten sich nichts. In den Schlussminuten versuchten unsere Spieler noch einmal alles, doch die Gäste hatten das nötige Glück auf ihrer Seite und gingen so als Sieger vom Spielfeld. Der Endstand der Partie 44:50.

 

Unsere Trainier resümierten nach dem Spiel: " Genau dieses Spiel haben wir erwartet. Beide Seiten agierten die meiste Zeit auf Augenhöhe und keiner konnte sich so richtig absetzen. Leider haben wir uns eine Schwächephase zu viel geleistet, das konnten wir am Ende nicht mehr korrigieren. Trotzdem sind wir stolz auf unsere Mannschaft denn unsere Jungs haben nie aufgegeben, manchmal fehlt einfach das Glück, um so eine Partie dann noch zu drehen. Trotzdem werden wir weiterhin hart arbeiten, um uns in den nächsten Spielen weiter zu verbessern."