Altenessener TV : U18 89:71 (23:15, 20:14, 16:18, 30:24)

Am vergangenen Sonntag reiste unsere U18 Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Altenessen. Natürlich wollte unser Team den ersten Sieg des Jahres einfahren, doch leider musste man mit einem stark dezimierten Kader anreisen. Somit sollte es eine schwierige Aufgabe für unsere Mannschaft werden.

 Beide Seiten starteten gut in die Partie und es entwickelte sich schnell ein Spiel auf Augenhöhe. Beiden Teams gelang es sofort Punkte zu erzielen, doch in der Verteidigung erwischten beide Mannschaften keinen guten Start. So gelang es den Spielern immer wieder freie Würfe zu erspielen und diese zu verwandeln. Den längeren Atem in diesem Viertel bewiesen dann die Gastgeber und so gingen sie mit einem ersten Vorsprung in die erste Pause des Spiels.

 

Auch im 2. Spielabschnitt lieferten sich beide Seiten weiterhin ein enges Spiel. Unserem Team gelang es sich gute Würfe zu erspielen und diese zu verwandeln. Doch in der Verteidigung war man am heutigen Tage bisher nicht in der Lage die Heimmannschaft am punkten zu hindern. Mitte des Viertels musste unser Team dann einen weiteren Rückschlag hinnehmen, denn einer unserer Spieler verletzte sich und konnte nicht weiterspielen. So musste unser Team das Spiel mit nur noch 5 Spielern zu Ende bringen. Doch unsere Spieler waren motiviert das Spiel noch zu drehen. Beim Stand von 43:29 ging man in die Halbzeitpause.

 

Entsprechend motiviert kamen unsere Spieler aus der Kabine und sie wollten den Rückstand möglichst schnell verkürzen. Doch auch die Heimmannschaft konnte ihre Leistung beibehalten und so gelang es keiner Mannschaft die Oberhand zu gewinnen. Beide Teams schenkten sich weiterhin nichts und so blieb es ein spannendes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. In diesem Viertel gelang es unserer Mannschaft allerdings den Rückstand um zwei Punkte zu verkürzen und so sollte alles auf einen spannenden letzten Spielabschnitt hindeuten.

 

Im letzten Viertel zeigten beide Mannschaften noch einmal ein wahres Offensiv Feuerwerk. Insgesamt 54 Punkte erzielten beide Teams in diesem Spielabschnitt. Weiterhin machte die Heimmannschaft den besseren Eindruck in diesem Spiel, denn sie ließen nichts mehr anbrennen. Zwar versuchte unser Team noch einmal alles, um den Rückstand zu verkürzen, doch das sollte leider nicht mehr gelingen. Letztlich musste sich unsere Mannschaft geschlagen geben. Der Endstand der Partie 89:71.

 

 Nach dem Spiel resümierten unsere Trainer: " Heute haben die Zuschauer ein starkes Spiel von beiden Teams gesehen, leider mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Unsere Mannschaft hat sich nie aufgegeben und alles versucht und genau das wollten wir von ihnen sehen. Wir hoffen, dass wir demnächst wieder mit mehr Spielern trainieren können, sodass wir im nächsten Spiel wieder eine schlagfertige Truppe auf das Spielfeld schicken können. Denn natürlich wollen wir den nächsten Sieg schnellstmöglich einfahren."