Sterkrade 69ers 3 : 2. Herren 44:84 (14:20, 14:23, 5:20, 11:21)

Nach dem vereinsinternen Derby mit Freunschaftsspielcharakter hatten unsere 2. Herren ein vermeintlich schwieriges Auswärtsspiel bei der 3. Mannschaft der Sterkrade 69ers vor der Brust. Zwar ist unserem Team der 3. Tabellenplatz nicht mehr streitig zu machen, doch unsere Mannschaft wollte sich in den verbliebenen Spielen nicht mehr die Blöße geben.

 

Man hatte sich als Ziel gesetzt mittels einer kompakten und aggressiven Zonenverteidigung einen guten Start in die Partie zu erwischen. Dieser Plan ging zunächst auch auf. In der Verteidigung war man sehr aufmerksam und die dadurch resultierenden Schnellangriffe wurden erfolgreich abgeschlossen. Aber auch im Setplay fand man die richtigen Würfe. Nach einem erfolgreichen 3-Punkte Wurf führte man in der 6. Minute bereits mit 4:15. Nach einer Auszeit der Gastgeber agierte man nicht mehr so aufmerksam, sodass die Oberhausener besser ins Spiel kamen. Das erste Viertel endete 14:20.

 

Im zweiten Viertel erlebte man einen merklichen Einbruch der Leistung, vor allem in der Verteidigung waren zu große Lücken, welche die Gastgeber aus Oberhausen ausnutzen konnten. Die Führung unserer Jungs schmolz zwischenzeitlich auf 4 Punkte zusammen. Nach einer Auszeit und einigen personellen Wechseln konnte jedoch wieder die Aggressivität in der Verteidigung hergestellt werden, so gelang es nun wieder die Oberhausener am Punkten zu hindern. Mit einem Endspurt bis zur Halbzeitpause konnte man die Führung wieder auf 15 Punkte ausbauen.

 

In der Halbzeitpause besann man sich darauf, die Intensität und Konzentration, vor allem in der Verteidigung aufrecht zu erhalten, da man dadurch zu schnellen und leichten Punkten kam.

 

Dieser Vorsatz wurde im dritten Viertel hervorragend umgesetzt.  Die Gastgeber aus Oberhausen hatten praktisch keinen Zugriff mehr auf das Spiel und erzielten im 3. Viertel nur magere 5 Punkte. Am Ende des Spielabschnitts hatte man sich eine Führung von 30 Punkten erkämpft.

 

Auch im 4. Viertel gelang es unseren Spielern den Spielfluss aufrecht zu erhalten und man merkte deutlich, dass man den Gastgeber den sprichwörtlichen Zahn gezogen hatte. Denn von ihnen kam keine große Gegenwehr mehr und unsere Mannschaft konnte das Spiel entspannt herunterspielen. Am Ende konnte man das Spiel mit einem deutlichen 40 Punkte Vorsprung für sich entscheiden. Der Endstand der Partie 44:84.

 

Am Sonntag den 25. März haben unsere 2. Herren ihr letztes Saisonspiel in heimischer Halle gegen die Sterkrade 69ers 2. Dort will sich unser Team mit einem Sieg in die anstehende Sommerpause verabschieden. Anpfiff ist um 14 Uhr in der Sporthalle Frühlingstraße.